Malerweg Sächsische Schweiz

        

Historie der Maler


  • Caspar David Friedrich »
  • Kultur - Veranstaltungen


  • Felsenbühne Rathen »
  • Sandstein & Musik »
  • -------------------------------------

    Orte im Elbsandsteingebirge:

    Bad Schandau - Kurstadt
    Königstein - berühmte Festung
    Gohrisch - Kurort in Höhenlage
    Hohnstein - Burgstadt
    Kirnitzschtal - ruhige Orte
    Pirna - Tor Sächsische Schweiz
    Rathen - Felsenbühne

     



    Malerweg Etappe 1 in der Region Königstein

    Kurort Gohrisch – Pfaffendorf – Königstein – Festung Königstein – Thürmsdorf – Weißig



    Unsere Tour beginnt im Kurort Gohrisch. Vom Ortszentrum Gohrisch laufen wir auf der Straße Richtung Pfaffendorf bis zur Kreuzung des Wanderweges „Muselweg“.

    Vom Muselweg geht es weiter zum Jagdsteig, Königsweg und dem alten Schulweg nach Pfaffendorf. Dort erklimmen wir über Stufen und das enge Nadelöhr den Pfaffenstein.

    Die Aussicht ist bemerkenswert und auf keinen Fall sollte man die Berühmte Felsnadel „Barbarine“ verpassen. Der Sage nach handelt es sich bei der Barbarine um eine zu Stein gewordene Jungfrau. Die Barbarine gilt als Wahrzeichen der Sächsischen Schweiz.

    Auch die Goldschmidthöhle auf dem Pfaffenstein ist sehenswert. Über den Kammweg (Bequemer Weg) steigen wir hinab zum „Quirl“. Dort befindet sich der Diebskeller, eine große Höhle. Eine Taschenlampe ist empfehlenswert.

    Vom Sportplatz in Pfaffendorf wandern wir weiter nach Königstein. Königstein befindet sich an der Elbe, umgeben vom Pfaffenstein, Quirl, Lilienstein und der Festung Königstein.

    Weiter geht es über dem Latzweg, hinter der Kirche, zur Festung Königstein. Die Festung Königstein ist eine der größten Bergfestungen Europas, wurde nie bezwungen und diente den sächsischen Herrschern in vergangenen Jahrhunderten als sicherer Zufluchtsort. Von dort erwartet sie ein herrlicher Rundblick. Für den Besuch der Festung Königstein sollte man genügend Zeit einplanen.

    Auch die Goldschmidthöhle auf dem Pfaffenstein ist sehenswert. Über den Kammweg (Bequemer Weg) steigen wir hinab zum „Quirl“. Dort befindet sich der Diebskeller, eine große Höhle. Eine Taschenlampe ist empfehlenswert.

    Weiter geht unsere Tour über die alte Festungsstraße und dem Kanonenweg nach Thürmsdorf. Vorbei am Schloss und am Mausoleum, wo uns wieder eine schöne Aussicht erwartet, wandern wir nach Weißig.

    Diese Etappe wird als mittelmäßig anstrengend eingestuft.


    Ausflugsziele:


  • Königstein: Lilienstein, Elbe-Freizeitland
  • Pfaffendorf: Pfaffenstein mit Aussichtsturm und Felsnadel „Barbarine“, Quirl mit Diebshöhle
  • Thürmsdorf: Wasserfall, Mausoleum
  • Rathen: Eisenbahn- Welten