Malerweg Sächsische Schweiz

        

Historie der Maler


  • Caspar David Friedrich »
  • Kultur - Veranstaltungen


  • Felsenbühne Rathen »
  • Sandstein & Musik »
  • -------------------------------------

    Orte im Elbsandsteingebirge:

    Bad Schandau - Kurstadt
    Königstein - berühmte Festung
    Gohrisch - Kurort in Höhenlage
    Hohnstein - Burgstadt
    Kirnitzschtal - ruhige Orte
    Pirna - Tor Sächsische Schweiz
    Rathen - Felsenbühne

     



    Malerweg Etappe 2 in der Region Pirna

    Weißig – Naundorf – Obervogelgesang – Pirna



    Diese Tour beginnt in dem kleinen Ort Weißig, wo uns der Weg direkt zum Rauenstein führt.

    Über Stufen und Brücken geht es hinauf zur Aussicht. Von dort aus führt uns der Gratweg nach Wehlen-Pötzscha, wo wir der Straße hinauf nach Naundorf folgen. Dort sollte man nicht versäumen das Robert-Sterl-Haus zu besuchen.

    Robert Sterl gilt als „Vollender des deutschen Impressionismus“ und wurde durch seine Landschaftsbilder, Bilder über Steinbrecher und Proträts berühmt. Bis zu seinem Tod 1932 wohnte er in Naundorf, welches heute seinen künstlerischen Nachlass bewahrt.

    Der Malerweg führt uns weiter an den Steinbrüchen vorbei zu Königsnase. Von dort aus wandern wir nach Obervogelgesang, wo wir den Radweg an der Elbe in Richtung Pirna folgen.

    Wir steigen den Canalettoweg hinauf zum Schloss Sonnenstein und von da aus wieder hinab nach Pirna. Unsere Wanderung endet auf dem Marktplatz von Pirna, am Canaletto-Haus. Der Maler Bernardo Belotto, genannt Canaletto, der, inspiriert von dieser Stadt, das Bild „Der Markt zu Pirna“ schuf.

    Diese Wanderung wird als leicht und wenig anstrengend eingestuft.


    Ausflugsziele:


  • Pirna
  • historische Altstadt
  • Marienkirche, Canaletto-Haus
  • Stadtmuseum im ehemaligen Dominikanerkloster