zurück zu Wehlen »

Wandertour Wehlen - durch den Uttewalder und Amselgrund

Ausgangsort: Markt Stadt Wehlen
Parken: Stadt Wehlen Parkplatz an der Elbe
Gehzeit ca. 4,5 Stunden
Anforderung: mittelschwerer Weg mit Stufen
Länge: ca. 15 km
Höhe: 307 hm
Einkehr: Gasthäuser in Stadt Wehlen, Gasthof Waldidylle, Imbiss am Amselfall, Restaurants in Rathen
Sehenswert: Amselfall, Amselsee
 
Anfahrt / öffentliche Verkehrsmittel
mit PKW: Pirna – Mockethal – Dorf Wehlen;
mit PKW: Hohnstein – Rathewalde – Lohmen – Dorf Wehlen – Stadt Wehlen
mit PKW: Sebnitz – Bad Schandau – Königstein – Struppen – Naundorf - Wehlen
mit dem Bus: Linie 238 Pirna – Stadt Wehlen
mit Bahn S1 Meißen Triebischtal – Schöna

Stadt Wehlen – Teufelsgrund – Uttewalder Grund – Sandweg – Amselgrund – Amselsee – Kurort Rathen – Weiße Brüche Stadt Wehlen.

Die Wanderung beginnt in Stadt Wehlen. Wer mit der S-Bahn anreist, muss mit der Fähre auf die andere Elbseite übersetzen und zur Kirche am Markt laufen.

Am Markt angekommen verlässt man diesen an seiner Westseite nach links über eine Brücke. Der sich darunter befindliche Wehlgrundbach ist meist trocken. Am anderen Ende der Brücke durchschreitet man den Torbogen des Alten Rathauses. Danach läuft man den Schreiberberg hinauf. Sie führt vorbei am Museum und dem Pflanzengarten auf die Lohmener Straße

Nach ca. 70 m geht es rechts die Buchholzstraße. Sie führt steil stadtauswärts durch Wiesen zur Anhöhe. Hat man die Stadt hinter sich gelassen, so geht man rechts bis zum Wald immer bergauf. Am Rande des Waldes beginnt der Nationalpark. Ca. 350 m am Wald, immer noch auf der Buchholzstraße, geht man rechts in ihn hinein. Nach ca.110 m erreicht man eine Gabelung; ab dort orientiert man sich an der gelben Markierung. 200 m weiter steigt man die Stufen des Teufelsgrundes hinab. Unten angekommen, kann man in einer Querschlucht die Teufelsschlüchte besichtigen. Unterhalb des Einganges zur Teufelsschlüchte endet der Teufelsgrund und geht am Friedrich-Märkel-Felsen in den Wehlener Grund über. Es wird der roten Markierung gefolgt.

Von der Gabelung führt der linke Weg (grüne Markierung) in den Uttewalder Grund. An der Gaststätte Waldidyll vorbei kommt man zu einem Felsentor. Kurz darauf tritt man in einen Schluchtkessel, wo der Uttewalder Grund und Schleifgrund sich treffen. Ab da geht man vor der Brücke über Stufen in Richtung Rathewalde, den Kluftsteig hinauf. An einer Gabelung ankommend folgt man zuerst rechts dem Sandweg und überquert dann die darauf folgende Kreuzung bis zur Basteistraße. Man gelangt zu einer Asphaltstraße, die in Richtung Villa Waldhaus führt.

Vor ihrer Gartenhecke geht es nach links bis zur kurzen bewaldeten Schlucht und vor der Brücke kurz und steil in den Amselgrund hinein. Im Amselgrund wandert man am Gründelbach bis Niederrathen. In Niederrathen angekommen, geht es am Gasthaus Erbgericht in Richtung Elbe. Da beginnt ein Wanderweg, welcher entlang der Elbe bis zur Stadt Wehlen zurückführt.