Hinterhermsdorf - Sächsische Schweiz

 

 

Hinterhermsdorf ist ein Ort in der Hinteren Sächsischen Schweiz mit einer besonders reizvollen Landschaft. Im Jahr 2000 wurde Hinterhermsdorf als „Schönstes Dorf Sachsens“ ausgezeichnet, 2002 mit dem „Europäischen Dorferneuerungspreis“.

Das Ortsbild von Hinterhermsdorf prägen ca. 80 Umgebindehäuser, so daß der Ort noch heute der ursprünglichen Siedlungsstruktur eines Waldhufendorfes gleicht.

Highlights in Hinterhermsdorf sind:

 

  • der im Jahr 2000 errichtete hölzerne Aussichtsturm auf dem Weifberg
  • 33 Tafeln, in dem der „Heimatkundliche Dorfrundgang“ dokumentiert ist
  • im Ort ein Museum sowie Brunnen und Quellen
  • die Kahnfahrt auf der wildromantischen Kirnitzschklamm der „Oberen Schleuse“
  •  

    In einem ca. 66 Hektar großen Waldgebiet, genannt die „Waldhusche“, finden Sie 40 Stationen mit Besonderheiten der Region. Die Kinder erwartet ein „Waldabenteuerweg“.

    Von Hinterhermsdorf aus gibt es 3 verschiedene Grenzübergänge für Wanderer, Rad und Rollstuhlfahrer.

    Kutschfahrt mit Pferden EschenbachWandermöglichkeiten:

  • Panoramaweg um Hinterhermsdorf
  • Obere Schleuse
  • ins Weißbachtal
  • zu den Pohlshörnern
  • vom Kleinstein zum Wachberg
  • Radtouren in den Böhmischen Nationalpark.
  •  

    Die Kahnfahrt dauert ca.20 min.

    Wer nicht so gut zu Fuß ist, kann an den Wochenenden mit einem Kremserwagen des Pferdehofes Eschenbach zur Bootsstation fahren.

    In Hinterhermsdorf kann man sich in 5 Gaststätten und 3 Hotels mit Sächsisch - Böhmischer Küche verwöhnen lassen.


    Hier erhalten Sie Informationen zu Gästeführungen in der Sächsischen Schweiz sowie in Pirna und Dresden.

     






     A n z e i g e n: