Urlaub in Wehlen in der Sächsischen Schweiz

 

wehlen


Hier finden Sie Unterkünfte in Wehlen »

oder in direkter Umgebung in:       Unterkünfte in Struppen »

 

Stadt Wehlen ist seit 1972 ein staatlich anerkannter Erholungsort. Sie liegt am rechten Elbufer und ist mit Bus und Bahn erreichbar. Natürlich kann man auch mit dem Schiff einen Ausflug nach Wehlen planen.

Diese Stadt ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen z. B. zur Felsenbühne oder zur Bastei nach Rathen. Aber auch die Bärensteine, der Rauenstein und der Uttewalder Grund sind eine Wanderungen wert.

Wehlen wurde 1269 erstmalig urkundlich erwähnt. Damals noch als Siedlung, entstand sie im Schutz einer Burg. Die Burg wurde 1245 vom böhmischen König Ottokar I an Heinrich der Erlauchte übergeben. Seit 1547 wurde die Burg nicht mehr bewohnt und somit dem Verfall überlassen.

In Stadt Wehlen und den vier Ortsteilen:

  • Stadt Wehlen
  • Dorf Wehlen
  • Pötzscha
  • Zeichen

  • wohnen heute ca. 1718 Einwohner.

    Die Ortsteile Pötzscha und Zeichen wurden 1939 eingemeindet. 1994 war der Zusammenschluss zwischen Dorf und Stadt Wehlen.


    Sehenswürdigkeiten:

  • Kleine Sächsische Schweiz
  • Pflanzengarten
  • Burgruine
  • Reste der alten Kirche unterhalb der Burgruine
  • Sanierte Kirche auf dem Marktplatz
  • Brunnen auf dem Marktplatz
  • Hochwassermarken
  • Reste der alten Kirche unterhalb der Burgruine
  • Robert Sterl Haus



  • Die kleine Sächsische Schweiz

    Der Bildhauermeister Jan Lorenz fertigt Reliefs, Skulpturen, Wappen und mehr. In der Schauwerkstatt können Sie den Meistern bei der Entstehung neuer Felsformationen zusehen. Im Park sind die schönsten Ausflugsziele vom Elbsandsteingebirge und Umgebung zu sehen.

    Seit Mai 2008 gibt es eine neue Attraktion, die 1. Miniatur-Bergbahn Deutschlands auf Gleisen, mit der groß und klein durch den Park fahren kann

    Ein schöner Ausflug für die ganze Familie.

    Pflanzengarten Wehlen

    Der Pflanzengarten wurde von dem Bildhauer und Bergsteiger Hans Thum angelegt. In ihm sind ca. 600 Pflanzen aus aller Welt schön anzusehen. Viele seiner Freunde und Kameraden haben Pflanzen von Exkursionen und Urlauben zusammengetragen.

    Die Anlage ist ca. 5400 m² groß und in Ihr befindet sich die ehemalige Berghütte das Heimatmuseum. Hauptattraktion in dem Museum ist der gläserne Bienenstock, wo man bis in den Oktober die Aktivitäten der Bienen beobachten kann.

    Burgruine Wehlen

    Die Burg wurde im 13. Jahrhundert auf einem Felssporn ca. 25 m über der Stadt Wehlen angelegt. Da der Felssporn nur ca.100 m lang und ca. 35 m breit ist war ein Ausbau der Burganlage nur möglich, indem man Keller und Gewölbe aus dem Stein herausmeißelte.

    Die Keller wurden in zwei Etagen angelegt. Die Burg wurde 1269 erstmals urkundlich erwähnt.

    Der letzte Besitzer der Burg gab besonders ab 1555 die Burg zum Abbau von Baumaterial frei. Seit Ende des 16. Jahrhunderts spricht man nur noch von einer Ruine.

    Freibad Wehlen

    Es ist ein wunderschön an der Elbe gelegenes Freibad. Das Bad hat eine Großwasserrutsche, Kinderbecken, Erlebnisbecken mit Strömungskanal, Wasserfall, Sportbecken(25m, 6 Startblöcke).

    Außerhalb des Wassers hat man Tischtennis-Platten und ein Volleyballfeld sowie eine große Liegewiese. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

    Öffnungszeiten und eine Übersicht der Frei & Hallenbäder finden Sie hier »

    Robert Sterl Haus

    Dort steht das „Robert - Sterl – Haus“. In der letzten Wohn- und Arbeitsstätte des bekannten deutschen Impressionisten Robert Sterl (1867-1932) können Ölgemälde, Zeichnungen und Druckgrafiken besichtigt werden.

     


    Hier erhalten Sie Informationen zu Gästeführungen in der Sächsischen Schweiz sowie in Pirna und Dresden.








     A n z e i g e n: