Von Wehlen durch Uttewalder- und Amselgrund

  • Aus­gangs­ort: Markt Stadt Weh­len
  • Par­ken: Stadt Weh­len Park­platz an der Elbe
  • Geh­zeit: ca. 4,5 Stun­den
  • Anfor­de­rung: mit­tel­schwe­rer Weg mit Stu­fen
  • Län­ge: ca. 15 km, Höhe: 307 hm
  • Sehens­wert: Amsel­fall, Amsel­see
  • Anfahrt / öffent­li­che Ver­kehrs­mit­tel
  • mit PKW: Pir­na – Mocket­hal – Dorf Weh­len
  • mit PKW: Hohn­stein – Rathe­wal­de – Loh­men – Dorf Weh­len – Stadt Weh­len
  • mit PKW: Seb­nitz – Bad Schandau – König­stein – Strup­pen – Naundorf – Weh­len
  • mit dem Bus: Linie 238 Pir­na – Stadt Weh­len
  • mit Bahn: S1 Mei­ßen Trie­bisch­tal – Schö­na
Gondeln auf dem Amselsee

Wegbeschreibung

Stadt Weh­len – Teu­fels­grund – Utte­wal­der Grund – Sand­weg – Amsel­grund – Amsel­see – Kur­ort Rathen – Wei­ße Brü­che Stadt Weh­len.

Die Wan­de­rung beginnt in Stadt Weh­len. Wer mit der S‑Bahn anreist, muss mit der Fäh­re auf die ande­re Elb­sei­te über­set­zen und zur Kir­che am Markt lau­fen.

Am Markt ange­kom­men ver­lässt man die­sen an sei­ner West­sei­te nach links über eine Brü­cke. Der sich dar­un­ter befind­li­che Wehl­grund­bach ist meist tro­cken. Am ande­ren Ende der Brü­cke durch­schrei­tet man den Tor­bo­gen des Alten Rat­hau­ses. Danach läuft man den Schrei­ber­berg hin­auf. Sie führt vor­bei am Muse­um und dem Pflan­zen­gar­ten auf die Loh­me­ner Stra­ße

Nach ca. 70 m geht es rechts die Buch­holz­stra­ße. Sie führt steil stadt­aus­wärts durch Wie­sen zur Anhö­he. Hat man die Stadt hin­ter sich gelas­sen, so geht man rechts bis zum Wald immer berg­auf. Am Ran­de des Wal­des beginnt der Natio­nal­park. Ca. 350 m am Wald, immer noch auf der Buch­holz­stra­ße, geht man rechts in ihn hin­ein. Nach ca.110 m erreicht man eine Gabe­lung; ab dort ori­en­tiert man sich an der gel­ben Mar­kie­rung. 200 m wei­ter steigt man die Stu­fen des Teu­fels­grun­des hin­ab. Unten ange­kom­men, kann man in einer Quer­schlucht die Teu­fels­schlüch­te besich­ti­gen. Unter­halb des Ein­gan­ges zur Teu­fels­schlüch­te endet der Teu­fels­grund und geht am Fried­rich-Mär­kel-Fel­sen in den Weh­le­ner Grund über. Es wird der roten Mar­kie­rung gefolgt.

Von der Gabe­lung führt der lin­ke Weg (grü­ne Mar­kie­rung) in den Utte­wal­der Grund. An der Gast­stät­te Wald­idyll vor­bei kommt man zu einem Fel­sen­tor. Kurz dar­auf tritt man in einen Schlucht­kes­sel, wo der Utte­wal­der Grund und Schleif­grund sich tref­fen. Ab da geht man vor der Brü­cke über Stu­fen in Rich­tung Rathe­wal­de, den Kluftsteig hin­auf. An einer Gabe­lung ankom­mend folgt man zuerst rechts dem Sand­weg und über­quert dann die dar­auf fol­gen­de Kreu­zung bis zur Bas­tei­stra­ße. Man gelangt zu einer Asphalt­stra­ße, die in Rich­tung Vil­la Wald­haus führt.

Vor ihrer Gar­ten­he­cke geht es nach links bis zur kur­zen bewal­de­ten Schlucht und vor der Brü­cke kurz und steil in den Amsel­grund hin­ein. Im Amsel­grund wan­dert man am Grün­del­bach bis Nie­der­ra­then. In Nie­der­ra­then ange­kom­men, geht es am Gast­haus Erb­ge­richt in Rich­tung Elbe. Da beginnt ein Wan­der­weg, wel­cher ent­lang der Elbe bis zur Stadt Weh­len zurück­führt.

Zentrale Tourist-Info

Gern kön­nen Sie unse­re freund­li­chen Büro­mit­ar­bei­ter zum The­ma Urlaub anru­fen.
Wir ver­mit­teln kos­ten­los Über­nach­tun­gen und Urlaubssquar­tie­re.

Bahn­hofstras­se 1
01824 König­stein

Tel.:035021 / 599 699
Fax:035021 / 573 249

Mail:E‑Mail Anfra­ge

Öff­nungs­zei­ten:
Mo, Di, Do, Fr und Sa:
9.30 – 16.00 Uhr

Mitt­woch ist Ruhe­tag
Sonn­tag nach Mög­lich­keit
und Bedarf.

Tele­fo­ni­sche Aus­künf­te zu Unter­künf­ten außer­halb der Öff­nungs­zei­ten rund um die Uhr unter:
Tel.:  035021 / 67 171
mobil:0172 / 369 71 71