Wanderung zur Affensteinpromenade

 Wan­der­rou­te:         Affen­stei­ne – Obe­re Affen­stein­pro­me­na­de – Frien­stein

Aus­gangs­ort:             Beu­then­fall

Park­mög­lich­kei­ten:  am Beu­then­fall oder Lich­ten­hai­ner Was­ser­fall

Geh­zeit:                     ca. 6 Std.

Anfor­de­run­gen:       nur für geüb­te Wan­de­rer emp­foh­len

Ein­kehr­mög­lich­kei­ten:   Gast­hof „Lich­ten­hai­ner Was­ser­fall“, „Forst­haus“ Rich­tung Bad Schandau

Sehens­wer­tes:           Zwil­lings­stie­ge, Frienstein(Quelle), Ida­grot­te, 

Anfahrt/öffentliche Verkehrsmittel:

mit dem Pkw:            B 172 aus Rich­tung Dres­den- Pir­na – König­stein – Bad Schandau  

mit dem Bus:             Linie 241        Pir­na – König­stein – Bad Schandau – Hin­terherms­dorf

mit der Bahn:            S1 Mei­ßen Trie­bisch­tal – Bad Schandau,  Kir­nitzsch­tal­bahn

Wegbeschreibung:

Abfahrt mit der his­to­ri­schen Stra­ßen­bahn (seit 1898) ab Stadt­park bis zur Hal­te­stel­le „Beu­then­fall“. Dann rechts (Diet­richs­grund) bis zur Wegg­ab­lung, wie­der rechts zum Bloß­stock (mar­kan­tes Fels­mas­siv). Danach hal­ten wir uns rechts im Tal (Gro­ßes Bau­ern­loch), an der Fels­wand (schwin­del­frei ?!?) an Eisen­klam­mern die „ Zwil­lings­stie­ge“ zum „obe­ren Affen­stein­weg“ hin­auf. Links in hal­ber Höhe immer gera­de­aus (ca. 1 Std.) bis zum Frien­stein. An der Frien­stein­quel­le ange­langt kön­nen Sie eine Rast ein­le­gen bevor es dann wirk­lich auf einen sehr schma­len Pfad (schwin­del­frei ?!?) um die Fels­kan­te zur „ Ida­grot­te“. geht. Hier kön­nen Sie den wun­der­ba­ren Aus­blick auf die Fel­sen­welt genie­ßen. Dann wie­der um  die Kan­te zurück und links auf dem obe­ren Affen­stein­weg wei­ter zum „klei­nen Win­ter­berg“.(ca.1 Std.) Rück­weg zum Beuthen/Kuhstall. Oder rechts zum „Reit­steig/ Schramm­stein­weg / Dom durch den „klei­nen Dom“ abwärts zum Zeug­haus­weg und zurück zum Dietrichsgrund/Beutenfall.(ca. 1 ½ Std.)